3 - Einenschaften

Der Benutzer kann aber auch selbst einen konstanten oder variable Bettungsmodul ks eingeben. Wenn es bei Anwendung der zwei Verfahren für konstantes und variables Bettungsmodulverfahren (Verfahren 2 und 3) erforderlich ist, dass die Bettungsmodul durch den Benutzer eingegeben werden, sind in diesem Fall die Baugrunddaten die Bettungsmodul ks [kN/m3]. Danach werden zu den Bohrungsprofilen als Text die Bezeichnung der Profile (mit dem Vorschlag BPN*), die Koordinaten (Xbp, Ybp) der Bohrungsstellen im globalen Koordinatensystem (X, Y) und Grundwassertiefe unter Gelände Gw [m] eingegeben. Es können auch Bohrungsstellen erfasst werden. Wenn die nichtlineare Berechnung erforderlich ist, muss die Bodenpressung beim Grundbruch qult [kN/m2] im Dialogfeld von Bild 24 definiert werden.
Bild 24 Dialogfeld "Eigenschaften des Bodens" (Verfahren 2 und 3)

About GEOTEC Software

GEOTEC Software is providing universities and consulting companies with the right tools for the last 25+ years. We also assist our clients in various geostructural projects. From basic to advanced problems, GEOTEC Software can provide you with the right technical assistant.

Latest News

29. August 2021
11. Juli 2021
14. Februar 2021

Language

Search